/* */

Nicht einfach Gitarrenunterricht...

... sondern genau das, was du brauchst!

 

 

 

Gitarrenunterricht.ch

Musik wird nicht mit den Ohren gehört - sondern mit dem Herzen!

Grifftabelle für Gitarre für Sehbehinderte

Da mich seit Jahren immer wieder blinde oder stark sehbehinderte Menschen im Gitarrenunterricht besuchen, habe ich mir überlegt, wie man für diese Menschen eine Grifftabelle für Gitarre, die man taktil lesen kann, herstellen könnte.
Gesagt, getan – mit Hilfe verschiedener Tools und einem 3D Drucker druckte ich also einen Prototypen, den ich von einer blinden Schülerin beta testen liess.

Die Grifftabelle ist ab Ende Februar 2020 in der Schweiz erhältlich und umfasst die folgenden 28 Akkorde:

A, B, C, D, E, F, G und Am Bm Cm Dm Em Fm Gm und A7, B7, C7, D7, E7, F7, G7 und Am7, Bm7, Cm7, Dm7, Em7, Fm7, Gm7.

Gebrauchsanleitung für die Gitarrengrifftabelle für Sehbehinderte

1) Halte die Tabelle so vor dich hin, dass die Brailleschrift, welche die Buchstaben A B C D E F G umfasst oben ist.
2) Auf der linken Seite findest du, ebenfalls in Brailleschrift folgende Angaben D für Dur, darunter M für Moll, darunter 7 für Dominantseptakkorde und ganz unten (übereinander) die Zeichen M und 7, was für Moll-Sieben steht.
3) Lege nun fest, welchen Akkord du finden möchtest. Untenstehendes Beispiel mit dem C7 Akkord:
4) Suche in der Zeile oben den Buchstaben C, suche in der linken Spalte die Zahl 7.
5) Fahre nun gerade vom C runter, bis du in die Zeile auf der Höhe der Zahl 7 kommst.
6) Du hast nun den Akkord C7 gefunden.
7) Der Akkord befindet sich auf 6 horizontalen Linien, welche die 6 Saiten darstellen, wobei die oberste Linie der tief klingenden, also der dicken E-Saite entspricht, während die unterste Linie die hochklingende, also die dünne E-Saite darstellt.
8) Die tiefklingende E-Saite soll beim C7 Akkord nicht angespielt werden, deshalb findest du auf der Linie (der obersten Linie), die diese Saite symbolisiert, auch keine weiteren Markierungen.
9) Saiten die leer angespielt werden, haben ganz links eine kleine Erhöhung, die im Vergleich mit gegriffenen Tönen etwa nur halb so breit ist. Dies trifft, bei unserem Akkord C7 auf die hoch-klingende E-Saite, in der Tabelle durch die unterste Linie dargestellt, zu und ebenfalls auf die g-Saite, welche der dritten Linie von unten entspricht.
10) Saiten auf denen ein Finger im dritten Bund greift, haben eine Auswölbung bzw. Markierung ganz rechts auf den 6 Linien bzw. Saiten. Dies trifft beim C7 Akkord auf die A-Saite zu, also auf die zweite Linie von oben. Dort wirst du also ganz rechts diese Markierung für den im dritten Bund gegriffenen Ton finden.
11) Wenn auf einer Saite im ersten Bund gedrückt werden muss, befindet sich die Markierung auf der entsprechenden Saite etwas mehr rechts, verglichen mit der kleinen Markierung für eine Saite die leer angeschlagen wird – dies trifft beim C7 Akkord auf die b-Saite zu. Du findest also auf der zweiten Saite von unten der b-Saite, ziemlich links diese Markierung, die dich anweist einen Finger in den ersten Bund zu stellen.
12) Wenn auf einer Saite im zweiten Bund gedrückt werden muss, befindet sich diese Markierung auf der entsprechenden Saite etwas mehr links, verglichen mit einer Markierung, für den dritten Bund (die ja ganz rechts liegt), beim C7 Akkord trifft das auf die d-Saite zu.

Zusammenfassend befinden sich also die Markierungen für leer angespielte Saiten ganz links (Erinnerung: Die Markierungen für Leersaiten, die angeschlagen werden sollen sind dünner!).Für im ersten Bund gegriffene Töne befinden sich die Markierungen etwas mehr rechts. Die Markierungen für im zweiten Bund gegriffene Töne befinden sich noch etwas mehr rechts und die Markierungen für im dritten Bund gegriffene Töne befinden sich ganz rechts im Diagramm. Somit kannst du nach etwas Übung die Griffe der Tabelle lesen.

Bei einigen Akkorden, wird in der Regel die Barrégrifftechnik angewandt. Ist dir diese schon geläufig, lies bitte folgende Anleitung:

Bei Barrégriffen wird der erste Finger bei den in der Grifftabelle angegebenen Akkorden über 5 oder 6 Saiten gelegt. Erfühle dies exemplarisch z.B. für einen F-Dur Akkord. Um festzustellen, in welchem Bund der Barréfinger liegen muss, fühle ob du unterhalb der 6 Saiten eine kleine Markierung, die mit der hohen E-Saite in Verbindung ist erfühlen kannst. Diese Markierung kann im Griffschema ganz links, in der Mitte oder ganz rechts sein. Ist sie ganz links, wird der Akkord mit dem Barréfinger im ersten Bund gespielt, ist die Markierung in der Mitte, wird der Barréfinger im zweiten Bund zu liegen kommen – und ist die Markierung ganz rechts zu erspüren, dann liegt der Barréfinger im dritten Bund.

Spezifikation

  • 28 Akkordgriffe für Gitarre, tastbar und mittels Brailleschrift auffindbar
    • Grundtöne A, B(=H), C, D, E, F, G
    • Akkordtypen: Dur, Moll, dom7, m7
  • Grösse ca. 20 cm x 20 cm x 3 mm
  • Gewicht ca. 55 g
  • Keiner Temperatur > 50 Grad Celsius aussetzen
  • Keiner UV-Quelle (z.B. direktes Sonnenlicht) aussetzen
  • Luftfeuchtigkeit < 80 %

Preis

Der Preis für Lieferungen innerhalb der Schweiz beträgt inkl. Verpackung und Lieferung 49 CHF.

 

Anfahrt / Über mich

Einen Lageplan findest du hier: Anfahrt.
Weitere Informationen über mich finden sich hier.

Taktile Gitarren-Grifftabelle für sehbehinderte Menschen

KAUF NUR AUS DER SCHWEIZ

Gitarrenunterricht in Zürich (Einzellektionen 45min) oder auch 14-täglicher Intensiv-Gitarrenunterricht (90min). Gitarrenunterricht bei dir Zuhause (Heimunterricht) im Raum Zürich.  Gitarrenunterricht schenken: Gutscheine findest du hier. Bist du Autodidakt aber suchst einen Gitarrenlehrer, der mit dir nach einem Plan zusammenarbeitet und dir hier und da hilft, dann besuche die Hilfe für Gitarren-Selbstlerner. Suchst du ein Buch, dass dich auf deinem Instrument schneller voranbringt? Dann bist du HIER richtig!

Would you like to take your guitar lessons in english? Join here my explanation of my guitar course in english.